Sie sind hier: Aktuelle Projekte
Zurück zu: Projekte und Engagements
Allgemein: Sitemap Impressum Kontakt

Unsere aktuellen Projekte

Am vergangenen Donnerstag, den 3. November 2016, fand der Spatenstich zum Neubau der Rettungswache Nürtingen statt. Der DRK Kreisverbandsvorsitzende Rolf Siebert begrüßte die geladenen Gäste und sprach den Planern und Unterstützern seinen großen Dank aus. Bauherr des rund 2,2 Millionen Euro teuren Projekts ist die DRK-Zukunftsstiftung Nürtingen-Kirchheim/Teck. Das Land bezuschusst das Bauvorhaben mit ca. 500.000 Euro.

In dem dreistöckigen Gebäude sind künftig neben sechs Rettungswagen auch ein Sonderfahrzeug zum Transport von schwergewichtigen Patienten untergebracht. 40 Mitarbeiter gewährleisten jährlich etwa 8.000 Notfalleinsätze in den umliegenden Städten und Gemeinden. Neben der Rettungswache Esslingen ist auch der Standort Nürtingen als Lehrrettungswache staatlich anerkannt und bildet somit im Unternehmen einen wichtigen Baustein für die Ausbildung künftiger Notfallsanitäter.

Die Fertigstellung dieses Bauprojektes ist für das erste Quartal 2018 geplant.

(rr) Am Sonntag, 6. März 2016 ab 11:oo Uhr, war es nach einer Bauzeit von nur 325 Tagen soweit. Der Kreisverband Nürtingen-Kirchheim/Teck e.V. vom Deutschen Roten Kreuz und die DRK-Zukunfts-Stiftung luden recht herzlich zur offiziellen Einweihung des DRK-Katastrophenschutz-Zentrum Owen ein und ca. 700 Gäste und Besucher nahmen die Gelegenheit war und besichtigten diesen gelungenen Neubau.Im Owener Gewerbegebiet Braike entstand das neue Katastrophenschutzzentrum des DRK-Kreisverbands Nürtingen-Kirchheim e.V.. Das Grundstück dazu haben Ernst und Anita Tscheulin aus Owen gestiftet.

Die Begrüßung der Gäste erfolgte durch Rolf Siebert, DRK-Vorsitzender Kreisverband Nürtingen-Kirchheim/Teck e.V..
Grußworte sprachen: Reinhold Gall, Innenministers und MDL, Verena Grötzinger, Bürgermeisterin Stadt Owen, Ernst Tscheulin, Stifter des Baugrundes, Dr. Lorenz Menz, Präsident des DRK Landesverband Baden-Württemberg.

Unser Neubau für die gesamte Bevölkerung im Kreis, das DRK- Katastrophenschutz-Zentrum Owen > als vieleicht (kleines) Leuchtturmprojekt < ist eingeweiht und wird sicherlich sehr rasch mit „Leben“ gefüllt. Wir sind vorbereitet. Wir hoffen, dass es nur für die Aus- und Fortbildung und nie im Ernstfall gebraucht wird.

Weitere Bildimpressionen und Berichte finden Sie auf der Website des Katastrophenschutz-Zentrums >>>

Impressionen:

Das Katastrophenschutzzentrum beherbergt die Einsatzfahrzeuge für den Katastrophenschutz an einer zentralen Stelle. Ein Waschplatz ermöglicht es, dass die Fahrzeuge nach einem Einsatz gleich an Ort und Stelle wieder gereinigt werden können. Zudem kommen Schulungsräume sowie Lager für die verschiedensten Materialien und Einsatzutensilien hinzu, die im Katastrophenfall benötigt werden – unter anderem zwei Feldküchen.

Um dieses große, gemeinnützige Projekt weiter wachsen lassen zu können, freuen wir uns über Spenden. Der Anfang ist gemacht und mit Ihrer Hilfe geht es weiter!

weitere Impressionen der Einweihung

Spendenkonto:



Volksbank Kirchheim-Nürtingen
Konto: 123 478 006
BLZ: 612 901 20




IBAN: DE49612901200123478006
BIC: GENODES1NUE

weitere Informationen, Fotos und Pressestimmen finden Sie auf der Projektwebsite des Katastrophenschutz-Zentrums >>>

DRK-Familienzentrum - eröffnet seit 14. März 2014

Neubau DRK-Familienzentrum Nürtingen

Die DRK-Zukunfts-Stiftung Nürtingen-Kirchheim/Teck hat in der Kirchheimer Straße 69 in Nürtingen ein Familienzentrum mit Kinderkrippe neu gebaut. Ermöglicht wurde dieses Projekt durch den Nachlass von Frau Frida Herrmann aus Nürtingen, welcher dem Stiftungsvermögen zugestiftet wurde.

Mit einem Festakt am 14. März und einem Tag der offenen Tür am 15. März 2014 wurde das neue DRK- Familienzentrum mit angeschlossender Kinderkrippe in Nürtigen eröffnet.

Das DRK-Familienzentrum Nürtingen richtet sich mit seinen Angeboten an alle Generationen. Das Herzstück bildet die Kinderkrippe mit flexibler Ganztagesbetreuung. Dreißig Plätze stehen für Kinder im Alter von 1-3 Jahren zur Verfügung. Die pädagogische Arbeit beruht auf einem breitgefächerten Konzept, das sich an den Bedürfnissen der Kinder orientiert.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die:
DRK Familienzentren gemeinnützige GmbH
Laiblinstegstraße 7
72622 Nürtingen
Telefon: 07022 / 7007 -0

Die Einrichtung wird gefördert durch das Investitionsprogramm "Kinderbetreuungsfinanzierung 2008-2013".
Gefördert vom: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Neue Partnerschaft ins Leben gerufen

Das DRK kooperiert mit einer ungarischen Pflegeschule. Künftig werden regelmäßig Krankenpflegeschüler aus dem ungarischen Pécs für einige Monate im Rahmen ihrer Ausbildung in einem unserer sieben DRK-Seniorenzentren arbeiten.

„Während es bei uns sehr schwierig ist qualifiziertes Pflegepersonal zu finden, schließen in Ungarn viele Heime aus finanziellen Gründen, und die Fachkräfte verlieren ihre Arbeit“, so DRK-Kreisgeschäftsführer Klaus Rau. Als ehemaliger Bürgermeister von Neckartenzlingen, dessen Partnerstadt Komló ist, kennt er die dortigen Verhältnisse durch zahlreiche persönliche Besuche bestens. Gemeinsam mit anderen führenden DRK-Köpfen wurde vor wenigen Monaten die Idee geboren, eine Kooperation auf Ausbildungsebene anzustreben. „Ziel ist, ein dreimonatiges Praktikum in der dreijährigen Ausbildung zu verankern“, berichtet DRK-Abteilungsleiter Stefan Wiedemann und ergänzt: „Das hat unter anderem den Vorteil, dass wir dann die Leute kennen und ihnen gezielt anbieten können, mal bei uns zu arbeiten.“

Die Erfahrungen sind durchweg positiv:

„Der Austausch eröffnet den Blick auf neue Aspekte der Altenpflege“ Sandra Mayer, Leiterin der Häuser Kalixtenberg & Fickerstift

„Die ungarischen Pflegerinnen gehen sehr respektvoll mit den alten Leuten rum“ Elisabeth Huttmann

Unterstützung der Bodelschwingschule

Anschaffung von Lernspielen und Freiarbeitsmaterialien für die freiwillig eingeführte Außenklasse der Bodelschwinghschule in Bissingen/Teck.